2021/03/17 - Gilt Ökozid bald als Verbrechen?

Es könnte bald ein neues Gesetz in den internationalen Statuten geben. Anwälte auf der ganzen Welt entwerfen Rechtsvorschriften, damit Ökozid als Straftat eingestuft wird. Umweltaktivisten definieren Ökozid als Zerstörung der Ökosysteme der Welt ungeachtet der Folgen für Mensch und Kultur. Juristen wollen ihn zu einem strafrechtlich verfolgbaren Verbrechen machen, ähnlich wie Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen oder Völkermord. Die Initiative wird von Professor Philippe Sands von der University College London (UCL) und einer ehemaligen Richterin am Internationalen Strafgerichtshof geleitet. Gleichzeitig wird die Bewegung von mehreren europäischen Ländern, insbesondere Frankreich und Belgien, unterstützt. Inselstaaten, die durch den steigenden Meeresspiegel gefährdet sind, wie Vanuatu und die Malediven, haben ihre Unterstützung ebenfalls zum Ausdruck gebracht. Papst Franziskus forderte kürzlich, Ökozid als fünftes Verbrechen gegen den Frieden strafrechtlich zu verfolgen, und lässt die Möglichkeit prüfen, die Sünden gegen die Umwelt als eigene Verbrechen in den Katechismus aufzunehmen.

Professor Sands sprach darüber, warum Ökozid zu einem kriminellen Tatbestand erklärt werden muss. "Die Zeit ist reif, um die Macht des internationalen Strafrechts zum Schutz unserer globalen Umwelt zu nutzen." Er will, dass ein solches Gesetz sowohl Regierungen als auch multinationale Konzerne für die von ihnen verursachten Umweltschäden zur Rechenschaft zieht. Die Stop Ecocide Foundation ist der Meinung, dass es sich bei den irreversiblen Zerstörungen und Schädigungen von Ökosystemen um Staats- und Wirtschaftskriminalität handelt. Die Stiftung beschrieb auch das Ausmaß der Zerstörung, weshalb es dringen ein Ökozidgesetz braucht. Hier heißt es: "Ökozid ist eine schwerwiegende Beschädigung oder Zerstörung eines Ökosystems und eine großflächige, schwerwiegende oder systematische Gefährdung der Natur." Als Beispiele nennt die Stiftung unter anderem die Überfischung der Ozeane, die Abholzung des Amazonas-Regenwaldes oder die großflächige Ölverseuchung von Land und Meer.

https://www.klimareporter.de/protest/oekozid-darf-nicht-laenger-straflos-bleiben
https://www.stopecocide.de/eilmeldungen-summary/internationale-top-anwlte-bei-der-ausarbeitung-der-definition-von-okozid
https://www.stopecocide.de/was-bedeutet-okozid
https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/23180-rtkl-umweltzerstoerung-oekozid-als-straftat-sind-wir-alle
https://www.rbb-online.de/unternehmen/presse/presseinformationen/unternehmen/2020/20201118-presseheft-oekozid.file.html/ARE_Brosch_Oekozid_200929.pdf

Aufgabenblatt herunterladen
Gild Ökozid bald als Verbrechen? (74,3 KiB)

Zurück