Ein Professor an der Universität von Singapur hat eine zweistündige Online-Vorlesung gehalten, ohne mitzubekommen, dass er stumm geschaltet war. Der Mathematikprofessor Wang hat während der gesamten Online-Präsentation nicht bemerkt, dass das Mikrofon an seinem Rechner ausgeschaltet war. Von den Studierenden hat niemand auch nur ein Wort davon mitbekommen, worüber der Professor gesprochen hat. Die Vorlesung hat ganz normal begonnen, aber der Bildschirm war nach ein paar Minuten eingefroren. Das Bild kam kurze Zeit später zurück, aber der Ton nicht, was der Professor aber nicht realisiert hat. Einer der Studenten geht davon aus, dass dies daran gelegen haben könnte, dass der Professor ein iPad benutzt hat und keinen Computer.

Die StudentInnen haben mehrmals versucht, ihren Professor während der Vorlesung zu kontaktieren, aber sie sind nicht zu ihm durchgekommen. Sie haben mit den Armen gewedelt und versucht, ihn auf seinem Handy zu erreichen. Das Video, in dem der Professor endlich realisiert hat, dass sein Mikrofon auf stumm geschaltet war, ist im Internet sehr schnell populär geworden. Nachdem Professor Wang erkannt hatte, was sich abgespielt hatte, war er sichtlich schockiert. Er sagte, dass er sehr traurig darüber ist, seinen StudentInnen zwei Stunden Zeit gestohlen zu haben. Er hat zugleich angeboten, die Vorlesung zu einem späteren Zeitpunkt zu wiederholen, damit die StudentInnen den Stoff hören können. Eine der Studentinnen hat der Lokalzeitung in einem Interview erzählt, dass "Wang aus dem Vorfall gelernt habe. Von nun an habe er bei jedem Zoom-Unterricht sein Handy direkt neben ihm liegen, damit er jederzeit erreichbar ist, sollte so etwas noch einmal vorkommen."

https://www.miss.at/on-mute-professor-haelt-zwei-stunden-lang-stumme-zoom-vorlesung/
https://m.bild.de/news/ausland/news-ausland/zoom-panne-mathe-professor-in-zwei-stunden-vorlesung-nicht-zu-hoeren-75316172.bildMobile.html

Aufgabenblatt herunterladen

Panne bei Online-Vorlesung (237,3 KiB)

Zurück