2020/03/20 - Ein ausgiebiges Frühstück hilft beim Abnehmen

"Frühstücke wie ein Kaiser und iss zu Abend wie ein Bettelmann" sagt ein altes Sprichwort. Wissenschaftler der Universität Lübeck haben diese Aussage nun bestätigt. Sie haben nämlich herausgefunden, dass die erste Mahlzeit des Tages entscheidend für den Erfolg beim Abnehmen sein kann. Die Forscher wollten wissen, wie ein ausgiebiges Frühstück sich auf den Stoffwechsel unseres Körpers auswirkt. An der Laborstudie nahmen 16 junge Männer teil. Einige von ihnen bekamen ein großes Frühstück und ein kleines Abendessen; die anderen umgekehrt: ein kleines Frühstück und ein großes Abendessen. Die Forscher fanden heraus, dass ein kalorienreiches Frühstück und ein kalorienarmes Abendessen die sogenannte nahrungsinduzierte Thermogenese (NIT) verstärkt. Das ist die Energie, die für den Transport, den Umbau und die Speicherung der Nährstoffe verwendet wird, also Kalorien verbrennt.

Ein reichhaltiges Frühstück führt zu einere mehr als doppelt so hohen NIT, sagt die Studienleiterin Juliane Richter. "Die Ergebnisse zeigen, dass eine identische Kalorienzufuhr sowohl nach hoch- als auch nach niederkalorischen Mahlzeiten zu einer 2,5-fach höheren NIT am Morgen im Vergleich zum Abend führt." "Unsere Studie zeigt, dass der menschliche Energieumsatz morgens grundsätzlich höher ist als abends. Das ist genetisch bedingt und bei jedem so." Die Wissenschaftlerin empfiehlt, ein ausgiebiges Frühstück einem üppigen Abendessen vorzuziehen, um Übergewicht und Blutzuckerspitzen zu vermeiden. "Wir möchten nun nachweisen, dass es schon zu einer Gewichtsabnahme kommt, wenn man dieselbe Kalorienmenge hauptsächlich in der ersten Tageshälfte zu sich nimmt."

https://www.uni-luebeck.de/aktuelles/nachricht/artikel/kalorienverwertung.html
https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/ernaehrung-ac-wie-reichhaltiges-fruehstuecken-beim-abnehmen-hilft-20200222508577
https://www.grazia-magazin.de/lifestyle/abnehmen-wer-morgens-ausgiebig-fruehstueckt-kann-doppelt-viele-kalorien-verbrennen-laut
http://www.ernaehrung.de/tipps/allgemeine_infos/ernaehr10.php

Zurück