2017/06/17 - Olympia 2020 jünger, weiblicher urbaner

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat mitgeteilt, dass fünf neue Sportarten ins olympische Programm aufgenommen wurden: Klettern, Surfen, Skateboarden, Baseball/Softball und Karate. "Ich freue mich, dass die Olympischen Spiele in Tokio jünger, urbaner und weiblicher werden", sagte dazu IOC-Präsident Thomas Bach. Sportexperten sind der Meinung, dass die weltgrößten Sportspiele in der Krise stecken - vor allem junge Menschen interssieren sich immer weniger für das größte Sportereignis der Welt. In Tokio wird es die höchste Anzahl von Frauen geben, die jemals an Olympischen Spielen teilgenommen haben. Der Anteil von Sportlerinnen, die bei den Wettbewerben antreten, wird 48,8% betragen.

Das IOC hat überdies bekannt gegeben, dass es bei Olympia 2020 in Tokio doppelt so viele gemischte Wettbewerbe geben wird wie 2016 in Rio. Gemischte Teams werden antreten in den Disziplinen Bogenschießen, Leichtathletik (4x400 Meter Mixed Staffel), Judo, Segeln, Schießen, Schwimmen (4x100 Meter Mixed Staffel), Tischtennis und Triathlon. Die Präsidentin des Triathlon Weltverbandes sagte dazu: "... am wichtigsten ist, dass Frauen und Männer nun zusammen konkurrieren können, aber beide auch gleichermaßen wichtig für den Erfolg des Teams sind."

http://www.ispo.com/trends/id_79707684/olympia-programm-fuer-tokio-2020-juenger-und-weiblicher-.html
http://www.deutschlandfunk.de/olympia-2020-medaillen-fuer-urbanen-sport.2851.de.html?drn:news_id=754953
http://www.zeit.de/news/2017-06/09/sport-allgemein-olympia-2020-mixed-staffel-in-der-leichtathletik-und-3x3-basketball-im-programm-09172804http://www.tri2b.com/triathlonnews/detail/article/olympia-2020-triathlon-mixed-staffel-kommt-in-tokio-ins-programm-7761/

Zurück