2018/03/22 - Heime für Obdachlose aus dem 3-D-Drucker

Ein Dach über dem Kopf zu haben, gehört zu unseren elementaren Bedürfnissen, dennoch leben 1,2 Milliarden Menschen auf der Welt in Hütten, auf der Straße oder in einfachsten Unterkünften. Sie haben kein festes und sicheres Zuhause. Das könnte sich dank eines vollständig neuen und kostengünstigen 3-D-Druckers bald ändern.

Weiterlesen …

2018/03/19 - Mit Roboter-Wölfen gegen Wildschweine

Seit Ewigkeiten kämpfen japanische Reisbauern gegen Wildtiere, die sich an den Farmen zu schaffen machen. Jetzt eilte die moderne Technik den Bauern zu Hilfe. Ingenieure haben neulich einen Roboter-Wolf entwickelt, der Wildtiere von den Reis-, Kürbis- und Süßkartoffelfeldern abschrecken soll.

Weiterlesen …

2018/03/10 - Haushaltsprodukte gefährlicher als Autos

Forscher behaupten, dass wir eine massive Art von Umweltverschmutzung gar nicht bemerken, die sich direkt vor unseren Augen abspielt. Haushaltsprodukte aus dem Alltag enthalten flüchtige Inhaltsstuffe, die die Umwelt enorm belasten. "Lotionen, Farben und andere Produkte tragen genauso zur Luftverschmutzung bei wie der Transportsektor", sagt der Leiter der Forschungsgruppe. Erst jetzt, da sich viele Autos mit umweltfreundlicheren Motoren fortbewegen als früher, wurde das erkennbar.

Weiterlesen …

2018/03/04 - Nekropole in Ägypten entdeckt

Deutsche und ägyptische Archäologen haben einen riesigen Friedhof in der Wüste südlich von Kairo entdeckt. Die Nekropole im Niltal ist mehr als 2500 Jahre alt. Bis jetzt haben die Archäologen acht Gräber freigelegt. Diese enthalten eine Fülle von historischen Schätzen: etwa 1.000 Statuetten, eine Goldmaske und vier Gefäße. Ägypten hofft darauf, dass die neuen Entdeckungen mehr Touristen anlocken werden. Seit den politischen Umwälzungen von 2011 ist deren Zahl drastisch zurückgegangen.

Weiterlesen …

2018/02/12 - Zeigt die Kompassnadel bald nach Süden?

Ein neues Schreckensszenario: Es besteht laut Geowissenschaftlern die Gefahr, dass die rapide Verlagerung des Magnetpols der Erde zu einer Umkehrung der Pole führen könnte. Dies könnte enorme Schäde in den Kommunikations- und Energienetzen verursachen. Gefährdet seien aber auch Flugzeuge und Satelliten. Einige Wissenschaftler behaupten sogar, dass die Umkehrung der Pole die ganze Erdatmosphäre wegfegen könnte.

Weiterlesen …

2018/02/01 - Nord- und Südkorea bilden gemeinsames Olympiateam

Nord- und Südkorea werden bei der Eröffnung der Olympischen Winterspiele 2018 unter einer gemeinsamen Fahne ins Stadion einziehen. Darüber hinaus wird es eine gemeinsame Damen-Eishockeymannschaft geben. Das alles könnte dazu beitragen, dass sich die Beziehungen zwischen den beiden Staaten verbessern. Bessere Beziehungen könnten dann Bewegung in die Friedensgespräche bringen.

Weiterlesen …

2018/01/29 - Pubertätsalter dauert vom 10. bis zum 24. Lebensjahr

Wissenschaftler haben ihre Einschätzung geändert, wann die Pubertät endet und das Erwachsenenalter beginnt. Früher ging man davon aus, dass die Pubertät identisch mit dem Teenageralter ist. Australische Forscher sind hingegen der Auffassung, dass die Pubertät im 10. Lebensjahr beginnt und bis zum 24. Lebensjahr dauert. Als Gründe dafür gaben sie die bessere Gesundheitsversorgung und Ernährung - besonders in den entwickelten Ländern - an. Das spätere Ende erklären die Experten mit Veränderungen in der Lebensplanung. Den jungen Menschen wird immer später Verantwortung abverlangt. Das liegt unter anderem an längeren Ausbildungszeiten, die den Start ins Berufsleben, in Ehe und Familiengründung nach hinten verschieben.

Weiterlesen …

2018/01/26 - To-do-Listen helfen beim Einschlafen

Amerikanische Forscher haben herausgefunden, wie man schneller einschlafen könnte. Dazu braucht man nur zwei einfache Hilfsmittel: Papier und Bleistift. Eine Liste künftige Pflichten anzulegen, befreit den Kopf und reduziert den Stress, sagen die Forscher. Wer vor dem Schlafengehen eine To-do-Liste anfertigt schläft im Schnitt 9 Minuten früher ein als andere, die keine Liste erstellt haben.

Weiterlesen …

2018/01/17 - Weltweite Empörung über Trumps Aussage

Der amerikanische Präsident Donald Trump hat mit seiner rassistischen und fremdenfeindlichen Aussage über Haiti, El Salvador und die afrikanischen Länder für eine weltweite Empörungswelle gesorgt. Er soll gefragt haben: "Warum kommen all diese Menschen aus Drecksloch-Ländern hierher?" Sowohl amerikanische Abgeordnete, Botschafter, als auch internationale Organisationen reagierten betroffen auf die Worte Trumps. Er selbst hat die Berichte zu seiner Aussage zurückgewiesen.

Weiterlesen …